Frischer, junger Federweißer in rot und weiß!


Rendezvous mit Zwiebelkuchen oder Quiche Lorraine. Unser Federweißer, herrlich frisch und je nach Reife ein süß-säuerlicher Genuss.

Der Federweißer ist ein junger Wein, der zu Beginn noch den natürlichen Fruchtzucker der Weintrauben enthält. Er entwickelt sich erst nach der Abfüllung zu einem leicht vergorenen Wein in der Flasche. Unserem Federweißer wird dabei kein künstlicher Fruchtzucker zugesetzt - ein feiner Unterschied! Idealerweise trinkt man Federweißen auf halbem Weg vom Traubensaft zum Wein, wenn sich Süße, Alkohol und Fruchtsäure in guter Balance befinden.

Schmeckt er noch zu süß, sollte man ihn bei Zimmertemperatur aufbewahren. Nach sechs bis acht Stunden einfach erneut probieren und wenn der optimale Süßegrad erreicht ist, den Federweißen kalt stellen. 

Wichtig! Übrigens muss Federweißer immer stehend gelagert werden.

Die Verschlüsse sind nicht dicht! Durch die oben geschilderte Vergärung entsteht in der Flasche laufend CO², daher dürfen die Verschlüsse der Flasche nicht dicht sein, damit es entweichen kann.

Weitere Infos: Der Alkoholgehalt schwankt beim Federweißen je nach „Reife“ zwischen 3 und 8 Vol. % Alkohol. Gesetzlich ist ein Mindesthaltbarkeitsdatum vorgesehen. Wir können Ihnen nach Auslieferung ca. 14 Tage Restlaufzeit garantieren.

Rezepte:

Probieren Sie dazu unseren veganen Zwiebelkuchen oder Flammkuchen mit Gemüse

https://www.gemuesekiste.com/page/113/zwiebelkuchen-vegan

https://www.gemuesekiste.com/page/394/gemuese-flammkuchen


Keine passenden Produkte gefunden.


Damit es richtig lecker wird