Vor zwei Jahren war ich zu Besuch auf dem Bickbeernhof. Hierfür habe ich mich am frühen Vormittag auf den Weg nach Brokeloh gemacht, wo ich mit Sylke der Besitzerin des Hofes verabredet war. Dann kam Corona und wir bei der Gemüsekiste haben uns gefragt, wie es 2021 um die köstlichen blauen Beeren, aber vor allem auch das schöne offene Hofcafé direkt an den Plantagen gelegen, gestellt ist. Um uns auch Ihnen diese Frage zu beantworten habe ich Sylke um ein Interview gebeten.

Unser Gespräch fand wie durch Zufall am 01. Juni statt, genau dem Tag an dem die Beschränkungen für die Gastronomie aufgehoben wurden. Es war der erste Tag an dem das Bickbeern-Café wieder seine Türen öffnen durfte. Sylke und ihre Mitarbeiter erwarten schon jetzt viele Besucher, die Sie gerne unter den laufenden Hygiene-Bestimmungen, sowohl im Außen- als auch Innenbereich empfangen werden. 

Ich hatte einen schönen Mai und freue mich jetzt auf drei Monate Attacke! Wir erwarten eine tolle Ernte und freuen uns auf unsere Gäste!“ so Sylke. Sie erzählt mir und spricht dabei vielen von uns aus der Seele, dass die Menschen wieder richtig Lust haben zu ihnen auf den Hof zu kommen. Dass die Beeren diesen Sommer mit Mitte Juli rund drei Wochen später dran sind als in den vergangenen beiden Jahren, macht Sylke dabei keine Bedenken. Im Gegenteil, damit reicht die Blaubeerzeit bis weit in die Sommerferien hinein und bietet der ganzen Familie auch unter der Woche ein tolles Ausflugsziel.

Für Ihre Besucher denkt sich Sylke darum regelmäßig ganz besondere neue Rezept-Ideen aus. So möchte Sie in dieser Saison die knusprigen Kartoffelpuffer ‚glutenfrei‘ anbieten und auch für die Veganer eine Alternative in Form von ‚Bratlingen‘ schaffen. In allen Rezepten sind auf kreative Weise die Blaubeeren eingebunden, ich durfte mich bei meinem Besuch schon von den Blaubeer-Bratwürsten und einem Salat mit gebackenem Feta und Blaubeer-Dressing überzeugen. Das Rezept habe ich direkt zuhause ausprobiert, Sie finden es auf Hannoverspeist!


Für alle die es interessiert: Der Bickbeernhof hat in diesem Jahr von Bioland zu Demeter umgestellt. Im nächsten Jahr soll dann der Austritt aus dem Bioland-Verband abgeschlossen werden.

Ich freue mich jetzt schon auf die Beeren! Anfang Juli, drei Wochen ab der ersten Blüte so hat Sylke es mir erklärt, soll es soweit sein.


Kim Liza Wagner, Marketing / social media


Art.-Nr. 12006
3,99 € * / 210 g
1 * 210 g (1,90 € / 100 g)


Art.-Nr. 11997
3,99 € * / 210 g
1 * 210 g (1,90 € / 100 g)


Art.-Nr. 558
Heidelbeeren - 1kg-Körbchen

Verschiedene Größen verfügbar


Viele passende Produkte zu den Beeren:


Die Beeren sind los - jetzt auch viele andere Beeren am Start


Art.-Nr. 552
Johannisbeeren rot- 250g
  • Gärtnerei Kiebitz, Sehnde
  • Bioland
  • Deutschland
4,99 € * / 250g
1 * 250g (19,96 € / kg)