Schon oft gehört und doch noch nicht umgesetzt?


Wir wissen es alle, leider halten wir uns nicht immer daran - 5 am Tag für Ihre Gesundheit.

So wird es auch beim DGE, der Gesellschaft für Ernährung empfohlen.


Das bedeutet 5 Portionen Obst oder Gemüse am Tag. Am besten 3 X Gemüse und 2 X Obst und dabei die Portionsgröße immer so wählen, dass eine Portion so groß ist wie die eigene Hand. Denn der Verzehr von Obst und Gemüse bietet neben dem köstlichen Genuss auch noch vieles mehr:
Studien belegen, dass sich ein gesunder Lebensstil mit ausreichend Obst und Gemüse, sehr positiv auf unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähig auswirken kann. 
Obst und Gemüse sind ja bekanntlich reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen und natürlich sekundären Pflanzenstoffen.
Ausreichend Obst und Gemüse kann das Risiko für Herz-Kreislauf- Krankheiten, Bluthochdruck und andere Zivilisationskrankheiten senken.
Auch für dieses Jahr ist es noch nicht zu spät, seine Ernährungsgewohnheiten schrittweise eine wenig umzustellen.
Bei 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag, dann darf es auch mal die eine oder andere Schlemmerei sein.

3 X Gemüse + 2 X Obst = 5 X am Tag 

Obst sollte pro Tag zweimal auf Ihrem Speiseplan stehen – und Gemüse sogar dreimal. Obst enthält viel Fruchtzucker und ist daher kalorienreicher als das praktisch zuckerfreie Gemüse. Die Dichte an gesundheitsfördernden Pflanzenstoffen im Gemüse ist zudem etwas höher als im Obst. Sowohl Früchte als auch Gemüse sind  wichtig für eine gesunde Ernährung. Insgesamt sollten es ca. 600 Gramm Gemüse und Obst täglich sein.
5 am Tag: 3 X Gemüse
Servieren Sie zu einer warmen Mahlzeit Gemüse immer als Beilage. Belegen Sie Ihr Brot zusätzlich mit Salatblättern, Tomaten- oder Gurkenscheiben. Erweitern Sie Ihr Mittag- oder Abendessen durch eine kleine Vorspeise: vorab einfach einen kleinen Salat, dass bremst den „ersten großen Hunger“ und bringt Gemüse auf den Tisch.

Ein paar Anregungen für frische Mahlzeiten auf unserem foodblog

5 am Tag: 2 X Obst
Geben Sie dem Müsli morgens eine Portion Obst dazu. Wenn Sie morgens lieber Brötchen oder Brot frühstücken, dann löffeln Sie doch einfach eine Kiwi oder schneiden sich kleine Apfelscheibchen dazu. Auch den Schokoriegel oder Ihren Nachtisch nach dem Mittagessen können Sie ganz leicht durch ein Stück Obst ersetzen.
Sollt es mit dem Obst so gar nicht klappen, können Sie eine Portion Obst auch trinken. Wie wäre es mit einem leckeren, aber selbst hergestelltem Smoothie, sie sind sogar noch besser als Saft, denn sie enthalten Bestandteile der ganzen Frucht. Aber immer bedenken, ein Smoothie kann von der Anzahl der Kalorien, eine ganze Mahlzeit ersetzen. 

Wie wäre denn ein frischer Smoothie?


Ein paar bunte Anregungen für 5 am Tag - viel mehr gibt es natürlich nur bei uns im Shop!