Der Frühling ist da und mit ihm natürlich auch die ersten Frühjahrsboten


Frankfurter Grüne Sauce

In unserer Packhalle duftet es bereits nach frischem Bärlauch und auch die beliebte „Frankfurter Grüne Sauce“ ist wieder am Start.

Diese berühmte Sauce ist in ganz Hessen bekannt, aber auch bei uns Niedersachsen wird sie in den letzten Jahren immer beliebter.

Bei der „Grünen Sauce“ gibt es unterschiedliche Zubereitungsarten. Man kann z.B. die hartgekochten Eigelbe auslösen, durch ein Sieb streichen, zunächst mit Essig und Öl verrühren und erst dann alle anderen Zutaten unterrühren. Es gibt auch Rezepte nur mit Öl anstelle der sauren Sahne. 

Unser Rezept ist ein seit vielen Jahren bewährtes und beliebtes Familienrezept. Perfekt ist sie in jedem Fall mit einer Mischung aus mindestens sieben verschiedenen, frischen Kräutern. Im Frankfurter Raum werden die Kräuter in der richtigen Zusammensetzung im Frühjahr und Sommer fertig abgepackt auf Wochenmärkten und in Gemüsegeschäften als Frankfurter Grüne Sauce angeboten. In vielen Familien ist die Grüne Sauce zusammen mit Pellkartoffeln das traditionelle Essen an Gründonnerstag. Sie schmeckt aber auch hervorragend im Sommer zu kaltem gekochten Rindfleisch oder Fisch. Man kennt diese Sauce in Frankfurt bereits seit mehr als hundert Jahren. Schon Goethe soll sie bei seiner Mutter, Frau Aja, ganz besonders gern gegessen haben. Der Ursprung dieser Sauce geht vermutlich auf die französische Sauce „Vinaigrette“ zurück, die von den Frankfurtern mit ihren heimischen Küchenkräutern und später auch saurer Sahne angereichert wurde.

Hier nun ein passendes Rezept:

Zutaten (für 4 Personen): 

300 g Kräuter (krause Petersilie, Schnittlauch, Sauerampfer, Borretsch, Kresse, Kerbel und Pimpinelle), 2 gekochte Eier, 500 g saure Sahne/Schmand/Creme fraîche oder Dickmilch, 1 EL Essig, 1 EL Öl, Salz, Pfeffer

Zubereitung: 

Die Kräuter mit den Milchprodukten im Mixer oder mit dem Zauberstab solange bearbeiten, bis eine schöne grüne Farbe entstanden ist. Dann Eier und Gewürze dazu - abschmecken und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Die Original Frankfurter Grüne Soße wird mit frischen Pellkartoffeln und hartgekochten Eiern gereicht, über die die Soße gegeben wird. 

Je nach Geschmack ein EL Senf oder Essig und Öl.


Keine passenden Produkte gefunden.


Hier weitere Produkte von der Gärtnerei Kiebitz


Art.-Nr. 175
Zitronenmelisse Bund
  • Gärtnerei Kiebitz, Sehnde
  • Deutschland
  • Bioland
1,89 € */ Bund
Art.-Nr. 166
Thymian Bund
  • Gärtnerei Kiebitz, Sehnde
  • Deutschland
  • Bioland
1,89 € */ Bund
1 * Bund (1,89 € / Stk)
Art.-Nr. 160
Sellerie - Staudensellerie
  • Gärtnerei Kiebitz, Sehnde
  • Deutschland
  • Bioland
2,99 € */ Stk.
1 * Stk. (2,99 € / Stck.)
Art.-Nr. 149
Sellerie - Knollensellerie
  • Gärtnerei Kiebitz, Sehnde
  • Deutschland
  • Bioland
3,49 € */ kg
1,40 € / Stk, 1 Stück ca. 400g
Art.-Nr. 11112
Salat, Salanova rot
  • Gärtnerei Kiebitz, Sehnde
  • Deutschland
  • Bioland
2,29 € */ Kopf
Art.-Nr. 024
Salat, Römersalat, Mini
  • Gärtnerei Kiebitz, Sehnde
  • Deutschland
  • Bioland
2,29 € */ Kopf
Art.-Nr. 025
Salat, Romana grün
  • Gärtnerei Kiebitz, Sehnde
  • Deutschland
  • Bioland
2,29 € */ Kopf
Art.-Nr. 22
Salat, Lollo Rosso
  • Gärtnerei Kiebitz, Sehnde
  • Deutschland
  • Bioland
2,29 € */ Kopf
Art.-Nr. 20
Salat, Kopfsalat rot
  • Gärtnerei Kiebitz, Sehnde
  • Deutschland
  • Bioland
2,29 € */ Kopf
Art.-Nr. 19
Salat, Kopfsalat grün
  • Gärtnerei Kiebitz, Sehnde
  • Deutschland
  • Bioland
2,29 € */ Kopf
1 * Kopf (2,29 € / St)
Art.-Nr. 15
Salat, Eisberg
  • Gärtnerei Kiebitz, Sehnde
  • Deutschland
  • Bioland
2,29 € */ Kopf
Art.-Nr. 14
Salat, Eichblatt rot
  • Gärtnerei Kiebitz, Sehnde
  • Deutschland
  • Bioland
2,29 € */ Kopf