Rezept der Woche: Edamame-Mangold-Pesto auf Walnussbaguette (2508 Aufrufe)

Zutaten für 2-3 Personen

200 g Edamame (in der Schote), 4 Stängel Mangold, 1 Knoblauchzehe, 3 EL Kürbiskerne, Salz, Olivenöl, 2 EL Limettensaft, 1 beliebiges Baguette, zum Beispiel Dinkelbaguette.

Zubereitung

Die Edamame in gesalzenes, sprudelnd kochendes Wasser geben und 5 Minuten kochen. Anschließend unter kaltem Wasser abspülen und die Bohnen aus der Schote drücken. Den Mangold waschen und die Blätter von den Stängeln trennen. Eine Pfanne zunächst ohne Öl erhitzen, um darin die Kürbiskerne zu rösten. Diese beiseite stellen und etwas Öl in die heiße Pfanne geben. Darin die Mangoldstängel blanchieren, um kurz darauf die Mangold Stängel, die Blätter, die gerösteten Kürbiskerne, den Knoblauch, die Sojabohnen (hiervon einige zur Garnierung zur Seite stellen), den Saft der Limette und Salz in einem Mixer mit Olivenöl zu einem glatten Pesto zu mixen. Das Baguette (im Ofen oder Toaster erneut rösten), mit dem Pesto bestreichen und genießen.

Edamame
Unserer langjähriger Partner – Frederic Pein von der Gärtnerei Rothenfeld – überrascht uns immer wieder mit neuen Pflanzungen in seinem Sortiment. Dieses Jahr präsentiert er uns „Edamame“. eine Gattung der Sojabohne mit jeder Menge guten Fetten, B-Vitaminen, und anderen Nähr- und Mineralstoffen die gut für das Immunsystem sind. Die Bohne stammt ursprünglich aus China, Japan und Südostasien. Ihr Name Edamame bedeutet frei übersetzt so viel wie: Bohne am Zweig.
Zu unserer Frage wie Frederic auf die Anpflanzung der Edamame gekommen sei, antwortet dieser uns: „Ich finde die Herausforderung spannend, auch mal Dinge anzupflanzen, die nicht in Deutschland beheimatet sind.“
Mittlerweile wird die Sojabohnen bei uns nicht nur in japanischen Restaurants angeboten, sondern kommt auch in Szenelokalen häufig auf den Tisch. Gegessen werden dabei nicht die Schoten, sondern nur die innenliegenden

hier zur Edamame

www.backstubenpoesie.wordpress.com

Bewertung

  • Durchschnittlich bewertet mit 2.19 von 5
  • Kommentar von Martina Kloska |

    Ein grossartiges Rezept ! Bestnote *****

Bitte rechnen Sie 5 plus 9.

Damit dieses Formular nicht maschinell zum SPAM-Versand genutzt werden kann, bitten wir Sie, die kleine Rechenaufgabe zu lösen.

Zurück