Mini-Zucchini-Pizzen mit Möhre (64 Aufrufe)

Zutaten für 2-3 Personen

Für den Boden: ½ Kohlrabi, 400 g Zucchini, 25 g Leinsamen, 100 g Kichererbsenmehl, 1 Bund frischer Oregano, Salz, Pfeffer, 1 Limette, 1 TL Backpulver. Für die Möhrencreme: 350 g Möhren, 150 g Seidentofu, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Hefeflocken, 1 TL Agavendicksaft, 2 TL Curry, Salz. Außerdem: Joghurt zum Garnieren, frische Pimpinelle oder Petersilie zum Garnieren, Kürbiskerne.

Zubereitung

Die Zucchini waschen, den Kohlrabi halbieren und schälen. Bis auf ein Drittel einer Zucchini für die Garnierung das Gemüse raspeln, salzen und beiseite stellen. In der Zwischenzeit die Leinsamen im Wasser quellen lassen. Die gewaschenen Möhren in einem Dampfgarer oder kochendem Wasser garen. 2 kleine Möhren dabei im Ganzen garen, um sie später für die Garnierung zu verwenden. Das geraspelte Gemüse in einem sauberen Geschirrhandtuch auswringen und mit Kichererbsenmehl, Backpulver, einigen Spritzern Limettensaft, Salz, gehacktem Oregano und etwas Pfeffer mixen. Den Teig in drei teilen und auf einem Blech mit Backpapier zu flachen Pizzen formen. Die übrige Zucchini in dünne Scheiben schneiden und auf den Pizzen verteilen. Diese schließlich bei 200 °C Im vorgeheizten Ofen 12 Minuten backen. Während die Böden im Ofen sind, die Möhren mit den restlichen Zutaten in einem Mixer zu einer Creme verarbeiten, abschmecken und auf die Pizzaböden geben. Erneut für 12-15 Minuten knusprig backen und anschließend mit Kernen, Kräutern und Möhren garnieren.

Bewertung

  • Durchschnittlich bewertet mit 2 von 5
Bitte addieren Sie 3 und 9.

Damit dieses Formular nicht maschinell zum SPAM-Versand genutzt werden kann, bitten wir Sie, die kleine Rechenaufgabe zu lösen.

Zurück