Obsthof Augustin

Fährt man an die Unterelbe nach Jork ins Alte Land fallen zunächst die unzähligen klassischen Fachwerkhöfe ins Auge. Mittendrin liegt der Obsthof Augustin. „Der Hof ist seit über 300 Jahren in Familienhand“, erzählt Katrin Augustin, „hier wurde bis heute die Kunst des Apfelanbaus von Generation zu Generation weitergegeben und verbessert. Wir meinen, das schmeckt man bei jedem einzelnen unserer Äpfel!“ Das beeindruckende Fachwerkgebäude der Augustins wird im Jahre 1712 errichtet. Von Anfang an bestimmt der Obstbau den Rhythmus auf dem Hof, das Leben der Familie.

Seit 1982 leiten Katrin und Dierk Augustin den Betrieb, die heutige Bio-Obst Augustin KG, gemeinsam. Beide sind mit dem Obstbau groß geworden und haben schon als Kind bei sämtlichen Arbeiten mitgeholfen. Seit der Umstellung auf den anspruchsvollen Demeter-Anbau im Jahre 2001 stehen die ökologischen Ziele noch stärker im Fokus. Ihr Engagement und die vielen innovativen Ideen rund um den ökologischen Obstbau werden honoriert. In erster Linie durch die Kunden und Mitarbeiter, aber auch in Form einer bedeutenden Auszeichnung. 2010 erhalten die Augustins den Förderpreis „Ökologischer Landbau“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Die Bio-Obst Augustin KG ist für die Aufbereitung und Vermarktung aller Äpfel der Augustin-Obstbaugemeinschaft verantwortlich. Jedes Jahr sind dies etwa 6.000 Tonnen Äpfel, 100 Tonnen Birnen und ein paar Tonnen Zwetschgen. Zur Obstbaugemeinschaft zählen mehrere Demeter-Obsthöfe aus der Umgebung, die sich zur Obstbaugruppe Augustin zusammengeschlossen haben, um auch weiterhin die steigende Nachfrage nach Demeter-Äpfeln bedienen zu können.

„Dass unser Obst eine besondere Qualität hat, bestätigen unsere Kunden immer wieder. Ihnen fällt auf, wie lange sich Augustin-Äpfel lagern lassen“, berichtet Dierk Augustin stolz. Sogar langjährige Apfel-Allergiker fänden im Sortiment des Bio-Obsthofes endlich wieder Früchte, die sie problemlos vertragen würden. „Wir nutzen im Anbau eben die Kräfte der Natur“, so fährt der Obstbauer fort, „davon profitieren Böden, Pflanzen und Menschen gleichermaßen. Ein wichtiger Baustein der Demeter-Philosophie sind biologisch-dynamische Präparate, die regelmäßig ausgebracht werden. Sie regen die mikrobiologische Aktivität im Boden an und stärken auf diese Weise pflanzeneigene Abwehrkräfte.“

Das Ergebnis kann sich sehen – besser gesagt: „schmecken“ – lassen! – Davon konnte sich die Gemüsekiste überzeugen. Einige Sorten aus dem Demeter-Anbau des Bio-Obsthofes Augustin finden Sie daher in unserem Shop. Und wenn Sie gerne kochen, probieren Sie doch mal „Apfelgratin mit Fenchel“. Die passende Rezeptkiste mit sämtlichen Basiszutaten – natürlich auch leckere Äpfel aus Jork – nebst Rezeptblatt finden Sie ebenfalls in unserem Shop. – Guten Appetit!


Zu unseren „Bio-Obsthof Augustin“-Produkten →


Bilder

Anklicken zum Vergrößern.


Kontaktdaten


Klein Hove 21
21635 Jork

+49 (0)4162 90018-0

Zurück