Biolandhof Maage

Ort: Barsinhausen                                                                    

Inhaber: Maarten Maage                                         

Produkte: Kartoffeln, Getreide, Gemüse

Gründung: 1985 Umstellung auf ökologischen Anbau                                                       

Besonderheit: 8 verschiedene Kartoffelsorten rund um's Jahr                                  

Braun gebrannt und etwas schmutziger als bei unserer Ankunft, verlassen wir den Hof unseres Lieferanten dem Biolandhof Maage in Barsinghausen. Hier hatten wir für einen Tag die Gelegenheit Einblicke in den Ablauf des Hofes zu erhalten und die Arbeitsschritte dabei hautnah mitzuerleben. Kurz nach unserer Ankunft hatte das Abenteuer auch schon damit begonnen, dass wir auf den großen Kartoffel-Roder kletterten, um hinter dem Trecker auf das nahegelegene Feld gezogen zu werden. Auf dem Kartoffelfeld angelangt, durften wir die Arbeit der drei Männer die ebenfalls auf der Maschine standen staunend verfolgen. Die Kartoffeln wurden von der Maschine aus der Erde geholt und über ein Förderband auf die Ladefläche des Roders befördert. Während Kartoffeln zusammen mit Steine und Erdklumpen auf dem Förderband an uns vorlaufen, werden sie mit geübten, flinken Griffen von den Männern aussortiert und zurück aufs Feld geworfen, sodass wir unsere Mühe hatten den umherwirbelnden Brocken in der staubigen Luft, auf der schwankenden Maschine auszuweichen. Schnell war so die Ladefläche voll mit Kartoffeln, welche dann in die typischen Kartoffel-Holzkisten gefüllt und mit dem Trecker zurück zum Hof gefahren wurden. Vor Ort werden erneut Steine und andere Dinge aussortiert und die Kartoffeln schließlich gekühlt bis sie noch am selben Tag, oder im Lauf der Woche zum Kunden gelangen. Geerntet wird von Mitte Juni bis Mitte September und durch das Kühlhaus können das ganze Jahr über Kartoffeln geliefert werden. In der Zeit von Juni bis August sind Frühkartoffeln als beliebtes Produkt erhältlich und den Rest des Jahres stehen die 8 verschiedenen Lagerkartoffeln wie: Annabelle oder der beliebten Linda hoch im Kurs. Neben den Kartoffeln werden auf den rund 15 Hektar auch Getreide und Gemüse wie Kartoffeln und Rote Bete in bester Bio-Qualität angebaut. Seine Erfahrungen zu ganzheitlicher Fruchtfolge, Bodenqualität und vielem mehr, sammelt der Hof bereits seit dem Jahr 1985, als er durch Ernst Friedrich Maage zum zertifizierten Ökolandbau-Betrieb umgestellt wurde. Bio deshalb, so begründet der Sohn und heutige Besitzer Maarten Maage ganz geradeaus: „ Weil ich nichts anderes kann und will“. Er in der zweiten Generation habe nicht mehr für die Umsetzung einer geeigneten Anbaumöglichkeit kämpfen müssen und aus dem Grund auch nie etwas anderes als Bioland-Anbau gelernt oder lernen wollen. Noch heute ist der Hof ein Familienbetrieb, in dem die ganze Familie mitarbeitet. Tanja, Maartens Frau übernimmt die administrativen Aufgaben, während Maarten und Ernst Friedrich auf dem Land zuständig sind. Seine Leidenschaft für die Landwirtschaft entdeckte Maarten erst, als er nach seiner Ausbildung das Treiben auf dem Hof für ein volles Jahr begleitete. Heute ist es das was er an seiner Arbeit schätzt und möchte nie wieder etwas anderes machen. Die Arbeit ist abwechslungsreich und unvorhersehbar. „Man macht etwas, wobei später etwas heraus kommt und auch die Konsequenzen sind spürbar“.

Toll so bodenständige und sympathische Menschen unsere langjährigen Partner nennen zu dürfen.

zu den Produkten vom Bioland-Hof Maage


Bilder

Anklicken zum Vergrößern.

Zurück