Arcoria – Orangen aus Elysium

Der Familienbetrieb Pietro Arcoria betreibt zusammen mit seinen Kindern Angela und Renzo seit 1992 in Gravina di Catania im südlichen Hügelvorland des Ätna Bio-Obstbau. Insgesamt werden etwa 70 Hektar bewirtschaftet, davon 55 Hektar für den Anbau von Zitrusfrüchten, vier Hektar für weitere Obstsorten und sieben Hektar für den Olivenanbau.

Professionelle Arbeit auf dem Feld und in der Aufbereitung, die richtige Sortenwahl und ein ausgeprägtes Bewusstsein für Qualität führen zu beeindruckenden Ergebnissen. Mit Liebe zum Detail und viel Handarbeit entstehen Früchte, die ihresgleichen suchen. Da kann man schon als langgedienter Obst- und Gemüsehändler ins Schwärmen geraten! Lassen Sie sich selbst überraschen.

Eine echte Sensation die regionstypischen Tarocco-Orangen! Die Früchte haben eine charakteristische, beinahe cremige Konsistenz, wie sie sich nur am Fuße des Ätna entwickelt.

Der Betrieb hat zur Bewässerung vier kleine Stauseen angelegt, in denen im Winter Wasser des Flüsschens Simeto gestaut wird. Die Bewässerung erfolgt wasserschonend über eine computergesteuerte Tropfchenbewässerungsanlage.

Den Großteil des Energiebedarfs für die hofeigene Abpackstation wird über eine Photovoltaikanlage mit 120 KW abgedeckt. Aufgrund der langjährigen Erfahrung der Familie Arcoria, der für den Obstbau optimalen Böden und einer Lage in etwa 300 Metern Höhe wachsen an dem Standort wahre Delikatessen. Entscheidend für eine Spitzen-Tarocco ist unter anderem die während der Ausreife der Früchte nötige Tag-Nacht-Temperaturdifferenz, die von Dezember bis in den März hinein dort zwischen 2 °C in der Nacht und bis 18 °C am Tage variiert und für eine perfekte Fruchtreife und Fruchtpigmentierung sorgt.


Bilder

Anklicken zum Vergrößern.


Kontaktdaten


Stada Provenciale
93100 Caltanissetta

Zurück