Tomaten in Hülle und Fülle aus der Region

Jetzt haben die heimischen Tomaten Hochsaison, und es gibt viele Formen und Sorten von Tomaten, die sich für unterschiedliche Zubereitungen eignen.

Tomaten sind kalorienarm und haben einen hohen Anteil an Vitamin C und Lycopin, was unsere Zellmembrane schützen soll. Während man die kleineren Cherry- und Cocktailtomaten in rot und gelb einfach nur waschen und vernaschen braucht, eignet sich die Fleischtomate „Ochsenherz“ hervorragend für einen herzhaften Tomatensalat. Aroma- und Strauchtomaten sind vom Geschmack her absolut zu empfehlen. „Zebrino“ ist eine gestreifte grün–lila Sorte, die etwas herber ist. „Ruthje“ ist eine alte Sorte mit außerordentlichem Geschmack! Wie wäre es denn mit „ San Marzanao“? Diese längliche Flaschentomate hat ein intensives, fruchtiges Aroma. Dazu kommen noch Campari-, Strauch-, Roma und viele andere...

Niemals schmecken Tomaten besser als im Sommer!

direkt zur Tomatenvielfalt aus der Region→

 

Unsere Rezeptidee

Crostini mit Tomaten

Zutaten für 2 Personen: 500 g Tomaten - es passen super Strauchtomate, Ruthje oder San Marzano, (3 Knoblauchzehen, 4 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 2 kleine Vollkornbaguettes, Thymian, Chilipulver)

Zubereitung: Die Tomaten anritzen, mit heißem Wasser übergießen um die Haut abziehen zu können. Tomaten vierteln und entkernen, anschließend würfeln. Knoblauchzehen hacken, Thymian waschen, hacken und beides an die Tomaten geben. Olivenöl, Salz, Chili und Pfeffer beifügen und ziehen lassen. In der Zwischenzeit das Brot in Scheiben schneiden, leicht einölen und mit der Knoblauchzehe einreiben. Die Brote nebeneinander auf ein Backblech legen und bei 200 °C etwa 10 Minuten rösten. Sobald die Brotscheiben aus dem Ofen kommen, mit den Tomaten belegen und servieren.

Zurück