Süße Trauben - ein gesunder Energie-Snack

Die gesundheitsfördernde Wirkung von Weintrauben wird oft unterschätzt. Weintrauben sind durch ihren Zuckergehalt etwas in Verruf geraten. Wir möchten dieses Image wieder gerade rücken!

Unsere Trauben stammen aus Italien, Frankreich, Griechenland und die blaue Muscat sogar aus Deutschland.

Wie viele andere Obstsorten bestehen weiße und rote Trauben zu ungefähr 81% aus Wasser. Trauben enthalten lebenswichtige Vitamine wie Vitamin C und E, die antioxidativ wirken und damit als Radikalfänger zum Zellschutz beitragen.

Daneben sind auch Mineralstoffe wie Kalium und Magnesium enthalten. Sie sind wichtig für die Muskel- und Nervenfunktion, sowie für die Regulation des Flüssigkeitshaushaltes im Körper. Zudem enthalten Trauben jede Menge Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe.

Wenn Sie nun denken, das war schon alles, weit gefehlt: Weintrauben sind keine Dickmacher! Mit 0,3 g Fett je 100 g sind Trauben quasi fettfrei. Trotz des relativ hohen Kohlenhydrat- beziehungsweise Zuckergehalts werden Weintrauben auch von Diabetikern gegessen. Hauptsächlich liegen die Kohlenhydrate als Fruchtzucker vor. Anders als raffinierter Kristallzucker wird Fruktose insulinunabhängig vom Körper verstoffwechselt, wodurch der Blutzuckerspiegel quasi nicht ansteigt.

hier finden Sie unsere Traubenauswahl im Online-Shop

Tipps zu Haltbarkeit und Verzehr von Trauben

  • Am besten lagern Sie Trauben immer ungewaschen, gekühlt und so kurz wie möglich. 
  • Die Tafeltrauben immer erst kurz vor dem Verzehr waschen, weil sie ansonsten schnell faulen.
  • Holen Sie die Trauben circa 20 Minuten vor dem Essen aus dem Kühlschrank, damit sie Zimmertemperatur annehmen können und sie ihr Aroma voll entwickeln können.
  •  

Zurück