Herbstzeit – Zeit für Nüsse und Maronen

Mit der richtigen Ernährung wird man zwar nicht schlauer, doch kann der Verzehr bestimmter Lebensmittel die Konzentration und Leistungsfähigkeit steigern. Besonders Nüsse schmecken nicht nur unglaublich gut, sondern sind wahre Energielieferanten für unser Gehirn, das sogenannte Brainfood.

Natürlich werden wir durch Lebensmittel leider nicht schlauer, aber trotzdem können verschiedene Lebensmittel Leistungstiefs, Konzentrationsschwäche und Müdigkeit vorbeugen. Wichtig für unser Gehirn sind die sogenannten Omega-3-Fettsäuren. Diese finden wir vor allem im Lachs, aber auch in Nüssen. Daher sind Nüsse ein optimaler Energie-Snack. Sie stecken voller B-Vitamine, Mineralstoffe, Antioxidantien und dem Nervenbotenstoff Cholin - Walnüsse beugen Nervosität und Konzentrationstiefs vor. Cashew- und Paranüsse enthalten den Stresskiller Magnesium. Nüsse enthalten im Gegensatz zu den meisten Früchten nur sehr wenig Wasser, dafür aber reichlich Fett, Eiweiß, komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe.

direkt zu unseren Nüssen

Und was das Besondere an unseren Nüssen ist? Der überwiegende Anteil unserer Nüsse stammen aus Frankreich und Marocco. Maronen, Walnüsse und Haselnüsse aus Frankreich. Das macht sie zu etwas ganz Besonderem!

Nüsse – die machen doch dick, oder?

Haben Sie Mut zur Nuss. Essen Sie Nüsse regelmäßig aber nur in kleinen Mengen. Sozusagen pro Tag eine Hand voll Nuss ist ein Muss!

Brauchen Sie eine kalorienarme Alternative?

Die Herbstzeit ist auch Maronenzeit. Der nussige Duft von gerösteten Esskastanien kann uns die kalte Jahreszeit richtig gemütlich machen. Maronen enthalten reichlich Ballaststoffe und Stärke, machen satt und schmecken richtig nussig. 100 Gramm Maronen enthalten gerade einmal 192 Kalorien und knapp 2 Gramm Fett – Nüsse können da schnell die dreifache Kalorienzahl haben und natürlich ist ihr Fettanteil auch höher.

direkt zu unseren Maronen

 

Zurück