Gutding

direkt zu den Gutding-Aufstrichen

Als Agapi auf Rado traf, aß sie noch Fisch und Fleisch.
Sie ging viel essen, denn sie liebt Essen aber mochte nicht kochen. Selig, einen gescheiten Mann gefunden zu haben, war es klar, dass Rado kocht und sie das Wohnen schön macht.

Nach vier Jahren Zuhause-Vegetarierin-Sein, ging Agapi eines Tages mit zum Einkaufen und fand im Regal ein Gläschen Leberwurst. Sie kämpfte gegen ihr Verlangen. „Rado, könntest Du nicht eine Leberwurst imitieren?“ säuselte sie. „Und wo ich mich schon oute, mich dürstet es auch nach einem Mett-Brötchen.”

So entstand GUTDING, die kleine Manufaktur. Agapi und Rado stellen mit viel Liebe und von Hand Brotaufstriche her. Sie füllen ihre Aufstriche und Dips in die kleinen Einmachgläschen von Weck, um so wenig Müll wie möglich zu machen.

Gerne möchte GUTDING die wertvollen pfandfreien Gläschen wiederverwenden, natürlich nur, wenn Du sie nicht benötigst.

Die Zutaten dieser Brotaufstriche sind natürlich aus kontrolliert biologischem Anbau.

Mehr Infos unter: www.gutding.org

Leckere Rezept-Ideen zu den Aufstrichen von unserer Bloggerin Kim Liza aus der Backstubenpoesie:

Die vielseitigen GUTDING-Aufstriche machen nicht nur Brote glücklich. Auch Pilze freuen sich darüber, mit der würzigen Cashew-Pastete á la Caponata gefüllt zu werden. Diese zuvor mit etwas Frischkäse cremig rühren und in große Champignon-Köpfe füllen, anschließend im Ofen oder auf dem Grill garen.

Die pikante Cashew-Pastete tomatig ganz einfach mit etwas Milch oder Sahne zu einer glatten Soße verrühren und über Nudeln oder Reisgerichte geben.

Auch die Cashew-Pastete Curry-Dattel hat einiges drauf. Einfach mit einer Gabel in Schafskäse zerdrücken und auf krossem Baguette genießen.

Und ein ganz besonderer Renner bei uns in der Gemüsekiste, ist der Balsamico-Zwiebel Aufstrich, der mit seinem edelsüßen Aroma nicht nur Brot + Käse verfeinert, sondern auch jeden Tomatensalat zu einem Geschmackserlebnis werden lässt.

 

GUTDING from Marken Made in Germany on Vimeo.

Zurück