Orangentarte mit Orangenkaramell (201 Aufrufe)

Gemüsekiste

Zutaten für 6-8 Personen

Für die Creme: 150 ml Blutorangensaft (Art.-Nr: 50006), 1 EL Speisestärke, 1 EL Saft einer Zitrone, 80 g Zucker, 75 g Butter, 1 Ei, 1 Eigelb; für den Teig: 200 g Mehl, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Vanillezucker, 70 g Zucker, 30 g gemahlene Mandeln, 100 g Butter (ein wenig davon zum Einfetten der Form), 1 Ei; für das Orangenkaramell: 50 g Zucker, 20 ml Wasser, 45 ml Blutorangensaft; für den Belag: 500 g Orangen

Zubereitung

Wenn möglich die Blutorangecreme am Vortag zubereiten. Dafür 3 EL vom Blutorangensaft mit der Speisestärke in einer kleinen Schüssel glatt rühren. Den restlichen Saft mit Zitronensaft und Zucker in einem Topf erhitzen. Die angerührte Speisestärke in den Topf geben und alles kurz unter Rühren aufkochen. Nach und nach die Butter unterrühren, vom Herd nehmen. Die Masse auf etwa 60 °C abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Ei und Eigelb verquirlen und unter ständigem Rühren nach und nach zur warmen Masse geben. Den Topf erneut leicht erhitzen, dabei konstant rühren. Die Masse darf wegen der Eier nicht kochen. Wenn die Blutorangencreme eine puddingartige Konsistenz erreicht hat, kann sie vom Herd genommen und in saubere, gut verschließbare Gläser gefüllt werden. Zum Abkühlen mindestens über Nacht bis zur Weiterverwendung in den Kühlschrank stellen. Für den Teig alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Die Butter in kleine Stücke schneiden, zusammen mit dem Ei in die Mehlmischung geben und gut verrühren. Die Masse mit den Händen zu einem homogenen Teig verkneten. Die Tarteform mit etwas Butter einfetten und mit etwas Mehl ausstreuen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche größer als die Tarteform ausrollen. Teigrolle vorsichtig in die Tarteform legen. Den Teigrand leicht andrücken und rundum etwas überhängen lassen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mindestens 30 Minuten kalt stellen. In der Zwischenzeit das Karamell zubereiten: Zucker mit Wasser in eine kleine Pfanne geben bei mittlerer Hitze und unter gelegentlichem Rühren auflösen. Das Zuckerwasser unter ständigem Rühren sprudelnd aufkochen lassen, bis die Masse eingedickt ist und ein karamelliges Braun erreicht hat. Die Hitze reduzieren, dann den Blutorangensaft einrühren, bis sich die Karamellklümpchen gelöst haben und eine homogene Karamellsauce entstanden ist. Bis zur Weiterverwendung abkühlen lassen. Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Den Tarteteig aus dem Kühlschrank nehmen, Backpapier darüber legen und zum Beschweren bis zum Rand mit getrockneten Hülsenfrüchten füllen. Auf der untersten Schiene des Ofens etwa 20-25 Minuten blindbacken, dann vollständig auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Währenddessen von den Blutorangen jeweils oben und unten eine Scheibe abschneiden. Die Schale samt weißer Haut ringsum von oben nach unten runterschneiden. Die Orangen jeweils in etwa 5 Scheiben schneiden und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Blutorangen-Creme auf dem abgekühlten Tarteboden verstreichen. Die Orangenscheiben darauf anrichten. Bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen und kurz davor das Blutorangenkaramell über die Tarte träufeln.

Bewertung

  • Durchschnittlich bewertet mit 1 von 5
Was ist die Summe aus 8 und 4?

Damit dieses Formular nicht maschinell zum SPAM-Versand genutzt werden kann, bitten wir Sie, die kleine Rechenaufgabe zu lösen.

Zurück