Heuhüpfer - außerschulischer Lernort Kampfelder Hof

Wie wird aus Getreide leckeres Brot? Die Lämmer sind so süß, aber warum gibt es hier keine Kälber und Fohlen? Was sind die Herausforderungen der modernen Landwirtschaft?

Zwischen 2005 und 2014 hatte die UN zur Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung (BnE) aufgerufen. Lernbauernhöfe wurden als grundlegender Bestandteil der BnE zu außerschulischen Lernorten. Hier wird Naturerfahrung mit allen Sinnen ermöglicht. Hier werden Folgen des eigenen Handelns erkennbar. Älteren Kindern und Jugendlichen bietet der Lernort die Möglichkeit, komplexe gesellschaftliche und ökologische Themen in der Praxis kennenzulernen. Nutzen Sie den Kampfelder Hof als sinnvolle Ergänzung zu Kindergarten und Schule, wie im Bildungsplan der Kindergärten und im Lehrplan für Schulen vorgesehen.

Maria Jacobs (Diplom-Ingenieurin Agrar, Naturerlebnis-Pädagogin) und Elisabeth Seiler (Diplom-Ingenieurin Agrar) bieten auf dem Kampfelder Hof in der Hauptstraße 31, 30966 Hiddestorf verschiedene Kurse zu bestimmten Themen an, z. B.:

  • Vom Korn zum Brot
  • Wolle – unsere zweite Haut
  • Was wächst da auf dem Gemüseacker?
  • Bio oder was? – Ökolandbau
  • Gesundheit? Danke! – mit vollwertiger, ausgewogener Ernährung
  • Gentechnik – Fluch oder Segen für die Landwirtschaft?

Kontakt für weitere Informationen:
Maria Jacobs
05101 584855
Elisabeth Seiler
05101 915699
Selma-Lägerlof-Weg 4 a
30966 Hemmingen
jacobs@heuhuepfer.de
www.heuhuepfer.de