Lebendige Gemüsevielfalt soweit das Auge reicht! Ein Besuch bei der Gärtnerei Rothenfeld

Wir konnten uns direkt von den Feldern und den Gewächshäusern einen Eindruck machen, wieviel Handarbeit und organisatorisches Geschick dazu gehört, täglich erntefrisches Bio-Gemüse zu erzeugen und in gleichbleibender Qualität zu liefern.

 

tl_files/content/images/partner/rothenfeld/Rothenfeld_870x275.jpg

 

Neue Gemüse

Frederic Pein ist immer motiviert, neue Gemüse anzubauen: So konnten wir Süßkartoffeln und die außergewöhnliche Yacon-Wurzel bestaunen, die relativ neu im Sortiment der Gärtnerei sind. Die Süßkartoffeln finden Sie bereits im Sortiment der Gemüsekiste. Die Yaconwurzel wird im Herbst dazu stoßen.

Fruchtgemüse

Beeindruckend waren auch die Treibhäuser, die zurzeit in voller Bewirtschaftung stehen. Hier gedeihen diverse Sorten Tomaten, Paprika und auch Auberginen. Einfach toll zu sehen, wie man im Bio-Anbau eine solche Qualität hinbekommen kann.

Möhren machen Probleme

Relativ ernüchternd ist in diesem Jahr der Möhrenanbau verlaufen, so Frederic Pein. Durch Starkregen und andauernde Feuchtigkeit sind ca. drei Hektar Möhren, die für die Winterlagerung vorgesehen waren, nicht erntefähig. Hier hatte die Drainage und Entwässerung versagt, so dass die Möhren zu lange im Feuchten standen. Zügig wurden noch einige Sätze schnellwachsende Möhren gesät, um einen Ausgleich zu schaffen.

Hoffest

Am 1. Oktober feiert die Gärtnerei Rothenfeld ein großes Hoffest. Extra hierfür wurde ein 16.000 m² großer Acker zum Selbsternten für die Besucher angelegt. Hier wachsen schon jetzt junge Pflanzen von Kohlrabi, Fenchel, Salaten, Mairübchen, Frühlingszwiebeln, Radieschen und vieles mehr! Für alle Besucher eine tolle Gelegenheit, selber aktiv zu werden.

Erntefrisch 

Aktuell bietet Ihnen die Gärtnerei Rothenfeld zuckersüßen Mais, jungen Porree aus neuer Ernte, besagte Süßkartoffeln, eine Vielfalt an Tomaten und Paprika, Zwiebeln, Steckrüben, Sellerie, geringelte oder gelbe Bete. So sieht eine lebendige Gemüsevielfalt aus der Region aus!

Jetzt alle Produkte der Gärtnerei Rothenfeld bestellen!

P.S.: Verpassen Sie nicht das Hoffest am 1. Oktober - Einladung folgt!

mehr erfahren über Gärtnerei Rothenfeld

Zurück