2 kg-Kiste Aprikosen

Köstliche, kleine Früchte mit intensiven Geschmack

In der KW 25 Woche können wir Ihnen schmackhafte spanische Aprikosen zu einem tollen Preis anbieten. Diese Aprikosen eignen sich besonders zur Herstellung von Marmeladen, Desserts und vielen Dingen mehr.

Die hier angebotenen Früchte  Sorte Orangered – eine der besten Aprikosensorten aus Spanien von Anbauer José Miguel Sanz. Die Früchte weisen leichte Schalenfehler durch Hagelschaden! auf, die aber Qualität und Geschmack nicht mindern.

Die Aprikosen sind voll ausgereift und sehr aromatisch. Aus diesem Grund lassen sie sich nicht lange lagern und sollten nach Erhalt möglichst schnell verarbeitet werden.

2 kg Kiste zu 8,95€

Bitte beachten Sie!

Die Früchte weisen leichte Schalenfehler auf, die aber Qualität und Geschmack nicht mindern.

Die Aprikosen sind voll ausgereift und sehr aromatisch. Aus diesem Grund lassen sie sich nicht lange lagern und sollten nach Erhalt möglichst schnell verarbeitet werden.

direkt zur Bestellung→

Rezeptidee:

Blumenkohl-Aprikosen-Curry

Zutaten für 2 Personen: 1 Blumenkohl, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, ½ rote + ½ gelbe Paprika, 3 Champignons, 4 Aprikosen, 2 Frühlingszwiebeln, 1 EL Kürbiskernöl, 1 EL Sonnenblumenkerne, 200 ml Gemüsebrühe, ½ TL Kurkuma, ½ TL Curry, Salz, Pfeffer, 250 g (Soja-)Joghurt

Zubereitung: Blumenkohl putzen und in kleine Röschen teilen, die Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln, Paprika waschen, putzen, klein schneiden, Champignons putzen, halbieren und in Scheiben schneiden, Frühlingszwiebeln putzen, waschen in kleine Röllchen schneiden. Die Aprikosen waschen und in kleine Streifen schneiden. Den Blumenkohl blanchieren. Das Öl in einem weiten Topf erhitzen, die Zwiebel und den Knoblauch andünsten, Blumenkohl und Sonnenblumenkerne hinzufügen und mit der Brühe ablöschen. Alles 5-10 Min kochen lassen, Paprika, Aprikosen, Champignons und die Frühlingszwiebeln hinzufügen, mit den Gewürzen kräftig abschmecken und weitere 5 Min bei kleiner Flamme köcheln lassen. Auf 2 Tellern anrichten, den Joghurt obendrauf geben. Dazu passt Reis!

Zurück